Kaltblutpferde-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Kaltblutpferde-Forum ist online! Unser Chat: Kalti-Chat. Danke an Dani :-)

Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Heute um 13:22:45 
Begonnen von Pkhoschi - Letzter Beitrag von Wilma
Pkhoschi, hast du Henry auf PSSM testen lassen?

Ein schickes Kerlchen  :)

 2 
 am: Gestern um 23:35:45 
Begonnen von Pkhoschi - Letzter Beitrag von ferry
was für ein schicker Kerl!

 3 
 am: Gestern um 22:22:29 
Begonnen von Pkhoschi - Letzter Beitrag von Pkhoschi
Henry macht sich prächtig... er wurde heute gewogen. 849 kg hat er nun. Stockmaß ca. 175 cm . Er wächst in alle Richtungen. Er ist fleissig und er lässt sich gut im Gelände reiten und ist brav. Ab und zu stolpert er und manchmal ist er ein bisschen träge, aber ein Goldschatz.

 4 
 am: Gestern um 21:50:37 
Begonnen von MannisFine - Letzter Beitrag von MannisFine

Ja, wenn Du es so siehst!
Das Hengstdasein ist wahrscheinlich nicht so besonders erquicklich: nicht auf die Wiese, nicht in Gesellschaft. Hm.

Fine

 5 
 am: Gestern um 21:09:44 
Begonnen von MannisFine - Letzter Beitrag von jeverson
Boah - nur sechs Körungen! Zwei Drittel der Vorgestellten nicht gekört. Das hätte ich jetzt nicht gedacht.

Reicht doch?
Wenn man überlegt, wieviel Rh.- Dt. Stuten es gibt, und vor allem wieviel gedeckt werden sollen, MUSS nur das Beste für die Zucht und das Zuchtziel herausgesucht werden. Es stehen dann ja auch nicht nur die jetzt gekörten Hengste zur Verfügung, sondern auch die, die es in den letzten 15 Jahren geschafft haben.
Für diejenigen, die nicht Körungssieger, bzw. weit oben auf dem Treppchen stehen, ist die Chance ein paar Bedeckungen zu bekommen viel geringer. Stell dir vor, ein Hengst in Saft und Kraft bekommt mit, daß irgendwo in der Nachbarschaft Stuten sind und darf nicht. Ich glaube da ist Wallach zusein eine größere Gande ::).
(unser Hengstfohlen hat eine Karriere als Wallach vor sich)

 6 
 am: Gestern um 19:49:43 
Begonnen von MannisFine - Letzter Beitrag von MannisFine

Boah - nur sechs Körungen! Zwei Drittel der Vorgestellten nicht gekört. Das hätte ich jetzt nicht gedacht.

@Quietschel
Nächstes Mal mache ich es wie ihr - ich komme zum Schauprogramm und ggfs. für die Ergebnisse. Ich habe es so bereut, Wotan _nicht_ gesehen zu haben.

Fine

 7 
 am: Gestern um 18:56:23 
Begonnen von MannisFine - Letzter Beitrag von Hesse
Ergebnis
https://www.pferdezucht-rheinland.de/images/pdf/ergebnis_171118.pdf

 8 
 am: Gestern um 18:12:43 
Begonnen von MannisFine - Letzter Beitrag von Quietschel
Wir waren  auch da.

Das freilaufen haben wir nicht gesehen.
Angekommen sind wir erst als alle im Schritt noch einmal vorgeführt wurden und dann die Ergebnisse ob gekört oder nicht verkündet wurden.

Das Showprogramm war nett.Das absolute Highlight waren natürlich die blauen Belgier.Ich bin so froh Wotan einmal live gesehen zu haben.
Das war Gänsehaut pur!

Suse

 9 
 am: Gestern um 12:14:16 
Begonnen von MannisFine - Letzter Beitrag von MannisFine

Die Ergebnisse sind noch nicht online.

Ich war da, habe aber nur das Freilaufen gesehen. Einige der gemeldeten Hengste wurden nicht vorgestellt, aber es gab zwei Nachnennungen. Mit aller Vorsicht, denn ich verstehe nichts von der Zucht: es gab einige Westfalen leichteren Typs und meist Lichtfüchse und die etwas schwereren Rheinischen, meist Braune. Auch etwas, was ich laienhaft als Rappe bezeichnet hätte, war dabei, wurde aber als "dunkelbraun" bezeichnet:-; Außer Rheinisch-Deutschen waren je ein Schwarzwälder und ein Süddeutsches Kaltblut dabei.

Die große Halle war dekoriert und in der Mitte waren Stehtische mit Getränken und Schnittchen für die Richter und sonstigen dort nötigen Personen aufgebaut. Die Dekoration bestand passenderweise aus eisernen Pferdesilhouetten bzw. einer massiven Skulptur. Derart passend, daß einige Tiere die vermeintlichen Artgenossen gerne näher kennenlernen wollten, was nicht geplant und erwünscht war. Tatsächlich ist ein Hengst in seiner Verwirrung in die Richtertische gebrettert und hat einen dort sitzenden älteren Herren umgerissen. Es ist kein großer Schaden entstanden.

Das Freilaufen selbst war eine gewöhnungsbedürftige Aktion - es waren einige Helfer mit Peitschen in der Halle, die die Hengste nach der Vorstellung in Bewegung brachten und hielten. Die Pferde hielten offenbar recht wenig von dem Gescheuche, die meisten versuchten entweder zu ihrem Besitzer - so anwesend - oder zumindest zum Ausgang zu gelangen, was kundig und energisch unterbunden wurde. Züchter und Interessierte mögen das anders sehen, aber mir hat das nicht gefallen.

Fine

 10 
 am: Gestern um 09:46:53 
Begonnen von MannisFine - Letzter Beitrag von Miss Marple
Wir nicht  ;), wenn ich huste erschrecken sich alle ;D ::)

Seiten: [1] 2 3 ... 10