Kaltblutpferde-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Kaltblutpferde-Forum ist online! Unser Chat: Kalti-Chat. Danke an Dani :-)

Autor Thema: Die Pferdeprofis - Diskussion  (Gelesen 27672 mal)

Miss Marple

  • Global Moderator
  • Forums-Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 5646
Re: Die Pferdeprofis - Diskussion
« Antwort #330 am: 14. Mai 2018, 06:19:13 »

Quasseltechnisch gehöre ich eher zur Schneiderfraktion ;) Ich spreche immer mit meinen Pferden. Lobe sie (vor allem Elise) für jeden Schritt, der in die Richtung geht, die ich haben möchte. Prima, fein, brav und super gehören dabei auf jeden Fall zum Wortschatz, wobei ich den Eindruck habe, das Prima immer mehr wird  ;D ;D
Gespeichert

jeverson

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 901
Re: Die Pferdeprofis - Diskussion
« Antwort #331 am: 14. Mai 2018, 07:21:11 »

Meine Frau hat festgestellt daß Prüüüma für die Ponys besser klingt als Prima. Prüüüma klingt dunkler als das quitschige Priiiima, für Pferde angenehmer   ;D
Gespeichert

Wildflower

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6105
Re: Die Pferdeprofis - Diskussion
« Antwort #332 am: 14. Mai 2018, 07:28:11 »

Das stimmt allerdings, die quietschige Stimme einiger Frauen muß den Pferden eigendlich ziehmlich in den Ohren weh tun :-\ Allerdings bin ich der Meinung, man kann ein Pferd auch "totquatschen". Wenn man ständig sabbelt, hört das Pferd irgendwann einfach nicht mehr hin...... Aber Lob an der richtigen Stelle finde ich auch sehr wichtig.
Gespeichert

Jay

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1529
Re: Die Pferdeprofis - Diskussion
« Antwort #333 am: 14. Mai 2018, 10:09:43 »

Die Geschichte um Sol fand ich toll. Auch das betont wurde, dass sie 4 Monate gebraucht haben, um den Dummy im Sattel zu haben, ohne das er bockt. Und das es 2 weitere Monate gedauert hat, bis sich dann ein Mensch über den Sattel legen konnte. Das wäre früher nie so deutlich geworden.

Auch sein Kommentar zu den Handschuhen fand ich gut (weil ja immer gemeckert wird, dass er ohne Handschuhe arbeitet).

Hidalgo fand ich auch Knaller, der ist ja auch mal abgegangen wie die Sau.

Was mich genervt hat, dass in jedem zweiten Satz bei der Haflingerdame gesagt wurde, dass sie ein "Versuchstier" war.
Sandras Ansatz des nicht Tragen-könnens fand ich hingegen spitze. Wobei mir das Mädel auch ein wenig leid tat, als Sandra sie so gedrängt hat zu traben obwohl sie sichtlich Angst hatte.


LG Jay
Gespeichert

Wildflower

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6105
Re: Die Pferdeprofis - Diskussion
« Antwort #334 am: 14. Mai 2018, 11:16:12 »

Ja, das mit den Handschuhen. Irgendwie fand ich die Erklärung, das man, wenn man merkt, man kann das Pferd nicht halten, einfach losläßt, nicht besonders gut. Mir ist 2 Mal ein Seil schmerzhaft durch die Hand gerauscht. Nicht weil ich dachte, ich könne Rocco aufhalten, sondern, weil es so überraschend kam, das ich gar nicht schnell genug loslassen konnte...... ::) Seitdem habe ich nur noch mit Handschuhen gearbeitet. Zum reiten allerdings nie. Hab nie verstanden, warum man dann Handschuhe anzieht, denn ohne hat man tatsächlich mehr Gefühl in den Fingern (ja, eigendlich auch bei der Bodenarbeit, jedoch - siehe oben.....).
Gespeichert