Kaltblutpferde-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Kaltblutpferde-Forum ist online! Unser Chat: Kalti-Chat. Danke an Dani :-)

Autor Thema: Pferdeklo: wie anlegen?  (Gelesen 2106 mal)

Jay

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1768
Re: Pferdeklo: wie anlegen?
« Antwort #15 am: 17. Juni 2016, 16:26:17 »

Wir haben Betoneinfassungen.
Die nutzt Bummi dann auch gerne zum fesseln schubbeln, wenn die Mauke wieder schlimm ist.


LG Jay
Gespeichert

viviane

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 3311
  • Sprungverweigerer
Re: Pferdeklo: wie anlegen?
« Antwort #16 am: 17. Juni 2016, 18:12:17 »

Jay, Schimmel: bei welcher Fläche? Linus hat zwar ne große Box, aber eben keinen richtigen Lauf-/Offenstall. Deshalb mache ich mir ja Gedanken wegen des Materials, er kann ja nicht großzügig ausweichen.

Ich verfolge die Besenidee: Wenn ich die auf handelsübliche, schmale Betonrandsteine schraube, dann sollten sie ausreichend stabil liegen. *grübel*
Gespeichert

priska

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 6643
  • Hufpflegerin aus Bayern
Re: Pferdeklo: wie anlegen?
« Antwort #17 am: 17. Juni 2016, 21:31:51 »

Zusammfegen auf den Klo-Platz geht auch , da man ja weniger Zeit beim Misten braucht !  ;)

LG
Gespeichert

Hafsouni

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 939
Re: Pferdeklo: wie anlegen?
« Antwort #18 am: 17. Juni 2016, 22:48:44 »

Miscantus ?
Gespeichert

viviane

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 3311
  • Sprungverweigerer
Re: Pferdeklo: wie anlegen?
« Antwort #19 am: 18. Juni 2016, 13:43:48 »

Miscanthus muss ich mir mal noch genauer ansehen, die ersten Angebote, die ich so gefunden habe, wären nur dann interessant, wenn es wirklich ergiebiger ist als die Späne.

Erster Versuch heute: Silosäcke als Abgrenzung. Hab ich dem Dicken heute morgen eingebaut (der Stallbetreiber war so lieb und hat mir drei alte zum Testen überlassen). Mal sehen, wie Linus Junggesellenbude später aussieht.
Gespeichert

viviane

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 3311
  • Sprungverweigerer
Re: Pferdeklo: wie anlegen?
« Antwort #20 am: 13. September 2018, 21:45:13 »

Ich hatte hier gar nicht weiter berichtet. :-[
Das Klo hatte sich bewährt. Silosäcke zur Abgrenzung sind super, eingestreut hatte ich mit Pellets und Spänen. Etwa eine Fläche mit 1,5 m Durchmesser (eher ein Ei als ein Kreis). Das triefende kam täglich raus, neue Pellets zuunterst und die gebrauchte Masse wieder obendrauf. Für die Optik noch ein paar Handvoll frische Späne obendrauf.

Dann streute ich wieder komplett mit Stoh ein, mit dem Zugang zur Heuraufe hatte Linus ja keinen Grund mehr, Stroh zu fressen. Dachte ich zumindest bis vor 2 Wochen... ::) Derzeit haben wir wohl eine Charge Stroh, die richtig toll schmeckt, Linus fraß wieder die Hälfte der Einstreu weg. Das hab ich mit ein paar Tage angesehen - jetzt hat er sein Klo wieder.

Ausschließlich Späne sind nicht optimal, Samstag gehe ich wieder Pellets holen. Und testweise einen Sack Hanfstreu. Ich fummel mich also mal wieder in die perfekte Klo-Einstreu ein.
Wobei der Mistaufwand und die Menge mehr als halbiert sind: Alle Äppel einsammeln, triefende Streu rausnehmen, Rest zur Seite, neue Streu hin, gebrauchte drauf, frisch überstreuen, fertig. Maximal 15 min und eine Schubkarre Mist. Mit Stroh waren es 2 Karren.
Gespeichert

priska

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 6643
  • Hufpflegerin aus Bayern
Re: Pferdeklo: wie anlegen?
« Antwort #21 am: 13. September 2018, 22:34:26 »

Ja ,so ein Pferde-Klo hat schon Vorteile !
Gespeichert

Waldbaer

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 49
Re: Pferdeklo: wie anlegen?
« Antwort #22 am: 19. September 2018, 16:42:51 »

Eine gute Alternative zum herkömmlichen Einstreu ist :

http://www.terrcheval.de/produkt.html

Das lässt sich auch partziell schön begrenzen. Wird erst mal Lose eingebracht und durch die Nutzung bildet sich eine festere "Torfschicht". Nasse Stellen werden beim Misten entfernt und wieder aufgefüllt und Äppel einfach abgesammelt.

Lohnt aber nur, wenn man(frau) einen ganzen LKW kommen lassen kann (evtl. mit ein paar Leuten zusammen tun).
Gespeichert

viviane

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 3311
  • Sprungverweigerer
Re: Pferdeklo: wie anlegen?
« Antwort #23 am: 19. September 2018, 22:18:23 »

... und wenn der Herr nicht rühren würde.  ;)
Gespeichert

priska

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 6643
  • Hufpflegerin aus Bayern
Re: Pferdeklo: wie anlegen?
« Antwort #24 am: 19. September 2018, 22:52:43 »

Für alle geht die Matte halt nicht!  ;)
Gespeichert

ferry

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 4801
Re: Pferdeklo: wie anlegen?
« Antwort #25 am: 20. September 2018, 06:56:59 »

ich denke das Komposterde (und was anderes ist terrcheval nicht) kein großes Problem damit hat wenn es verrührt wird. das einzige was dann nicht so gut ist, istz das das Pferd dann doch nasse Stellen in der Box hat.
Gespeichert

Waldbaer

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 49
Re: Pferdeklo: wie anlegen?
« Antwort #26 am: 20. September 2018, 13:51:04 »

... und wenn der Herr nicht rühren würde.  ;)

Unsere bekommen die Füsse auch nicht hoch (ausser zum Blödsinnmachen). Matte in ner grossen Dppelbox mit zwei Kalten drin bleibt trotzdem ziemlich an der Stelle wo sie hin soll. Es braucht halt ein paar Tage bis die Grundschicht sich mal fest getreten hat.
Gespeichert

viviane

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 3311
  • Sprungverweigerer
Re: Pferdeklo: wie anlegen?
« Antwort #27 am: 20. September 2018, 22:29:43 »

Ich finde Linus Pinkelecke mit Pellets und Spänen prima.
Wenn er hinliegen möchte, ist die Box mit Gummimatten ausgelegt. Wer mitten im Winter auf dem gefrorenen Sandauslauf liegen kann, sollte mit Gummimatten auch klarkommen.
Gespeichert

priska

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 6643
  • Hufpflegerin aus Bayern
Re: Pferdeklo: wie anlegen?
« Antwort #28 am: 20. September 2018, 23:33:18 »

Meine Pflegemädels pinkeln auch nur in den "Schlafbereich" weil dort eine dicke Spähneschicht ist.

Alles andere ist mit Matten ausgelegt.
Gespeichert

Pinto

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1190
  • Dein Pferd kann nur so mutig sein wie Du selbst!
Re: Pferdeklo: wie anlegen?
« Antwort #29 am: 21. September 2018, 14:05:20 »

Wir haben einen Bereich mit Gummipflaster ausgelegt, das was zB auf Kinderspielplätzen verwendet wird, quasi Knochensteine aus Gummi in ca 6 cm Dicke. Das war so als Einstreuersparnis gedacht zum Liegen und die eingestreute Fläche als Klo.
 ::) Weit gefehlt.... da hat sich keins der Ponys hingelegt. Die lagen alle im Klo. Fazit, der Bereich wird genauso dick eingestreut wie die andere Fläche und ist nun als Schlafplatz sehr beliebt.
Gespeichert