Kaltblutpferde-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Kaltblutpferde-Forum ist online! Unser Chat: Kalti-Chat. Danke an Dani :-)

Autor Thema: Kummet Grösse  (Gelesen 554 mal)

Wildflower

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 6183
Re: Kummet Grösse
« Antwort #15 am: 24. Februar 2018, 09:28:43 »

Oh, das wußte ich nicht.
Gespeichert

ferry

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 4456
Re: Kummet Grösse
« Antwort #16 am: 24. Februar 2018, 20:19:17 »

stimmt die schwedischen Kummte sind etwas verstellbar. Sind aber "oben offen" ob die bei der Prüfung dann zugelassen sind ist die Frage.
Gespeichert

jeverson

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 916
Re: Kummet Grösse
« Antwort #17 am: 24. Februar 2018, 20:46:11 »

Die sehen aber klasse aus. Vielleicht müßte man sich da mit den Regeln näher befassen?
Gespeichert

Phoenix

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 812
    • Hobby
Re: Kummet Grösse
« Antwort #18 am: 25. Februar 2018, 07:39:48 »

Wir haben ein sogenanntes Schloßkummet. Es läßt sich unten um knapp zwei Zentimeter weiter stellen.
Dennoch müssen Holz und Polsterung an die Halsung angepaßt sein.
Es kommt von der Sattlerei Maus in Aachen und ist in der Anschaffung teuer.
Mittlerweile häufen sich allerdings unzufriedene Kunden.

Deshalb auch der Hinweis es erst bei einem ausgewachsenen Pferd anpassen zu lassen.
Es gibt kaum noch deutsche Sattler die dies beherrschen und selbst am Pferd messen.
Bei allen anderen muß man selbst messen - inklusive Maßfehler.
Sollte es nämlich nicht passen ist es meist ein Meßfehler eines "Laien".
Das gilt insbesondere bei allen "ausländischen/europäischen" Anbietern
Diese bieten in der Regel auch Maßschablonen an.

Ich habe von den amerikanischen Kummets bisher gutes gehört, insbesondere was auch die Verstellbarkeit betrifft.
Da ich aber ein kein Biothane mag wäre das gleiche Kummet aus Leder ebenfalls wieder recht teuer.
Einzig die höhere Flexibilität erscheint ein Kaufargument.

Marathonkummte sind herkömmlich nicht für die Arbeit gedacht.
Bei Mönchgeschirre bekommt man ein Marathonkummet für die Arbeit - extra verstärkt - aber auch entsprechend teuer.

Je günstiger desto genauer muß man hinschauen.

Ferry - unsere Pferde ziehen schwere Last ausschließlich mit Kummet. Im Brustblatt-Arbeitsgeschirr können sie ihre Kraft nicht gut einsetzen. Ich rede hier wirklich von schwerer Last wie  schweres Holz oder schwerer Boden.
Das ist im Freizeitbereich eigentlich so gut wie nie vorhanden. Auch bei uns selten.
Wir sind auf Kummet beim Grubbern umgestiegen, weil da deutlich die Grenze des Brustblattes erreicht war. Wir grubbern aber selten.
Heute würde ich auf das Grubbern und damit den Kummetkauf verzichten.

Sieltec für den schweren Zug schließe ich für uns aus.
Ich will hier keine Grundsatzdiskussion für/wider Sieltec anstoßen - für uns ein NoGo im schweren Zug und Punkt!
Gespeichert

KZimmer

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5386
Re: Kummet Grösse
« Antwort #19 am: 26. Februar 2018, 07:13:45 »

Wenn zu der Prüfung dieses Pferdezuchtverbandes nur Kummets gestattet sind, würde ich mit ich doch von den Spezialisten dort vor Ort beraten lassen, wo man an was günstiges kommt. Aus der Ferne wir man Dir kaum helfen können.
Gespeichert

ferry

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 4456
Re: Kummet Grösse
« Antwort #20 am: 26. Februar 2018, 13:12:02 »

es ging ja um die Größe und nicht um die Kosten!

Gespeichert

KZimmer

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5386
Re: Kummet Grösse
« Antwort #21 am: 26. Februar 2018, 14:26:37 »

Gemeint war: wo man an was Passendes Günstiges kommt - Wort vergessen... ;) ;D
Gespeichert

Pinto

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 363
  • Qui tacet, consentire videtur
Re: Kummet Grösse
« Antwort #22 am: 26. Februar 2018, 14:42:25 »

Wenn die verstellbaren (schwedischen oder französischen Marathon-) Kumte für die Prüfung zugelassen wären, wäre es die preisgünstigste Alternative. Das muss ja abzuklären sein. Ansonsten besteht die Alternative, das nicht mehr passende Kumt ja wieder weiterzuverkaufen.
Du bist sicherlich nicht die einzige, die so ein Problem hat. Also lieber ein annähernd passendes mit Kumtkeil passend machen und dann aufs nächste Maß umsteigen.
Gespeichert