Kaltblutpferde-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Kaltblutpferde-Forum ist online! Unser Chat: Kalti-Chat. Danke an Dani :-)

Autor Thema: Aua....  (Gelesen 838 mal)

Schecki

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 200
Re: Aua....
« Antwort #15 am: 15. September 2018, 18:09:54 »

Genau. Eben weil ich Darling kenne, interessiert es mich, wo sie jetzt gerade reitet und wie sie wieder aufs Pferd gekommen ist! Darling was ist denn mit deiner Traumstute geworden, damals aus dem Urlaub?
Gespeichert

Darling

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Re: Aua....
« Antwort #16 am: 19. November 2018, 21:32:53 »

Sorry, war länger nicht mehr online.

Ich war im Urlaub in Holland, aber nicht mehr auf der Ranch. Seit Ende September nehme ich allerdings Unterricht in einer Reitschule. Es ist anstrengend, aber nur so lernt man was. Die Stunde findet einmal die Woche statt, ausser in den Schulferien von NRW und rlp, weil Fan  ferienkinder da sind. Bin mit riesenabstand die älteste in der Abteilung, aber das macht nix. Die mädels haben mittlerweile zum glück aufgehlrt mich zu siezen :-)Bin aber leider die einzige, die zum aufsitzen eine Treppe braucht. Darling stand ja nie still, ich war zu blöd, es ihr beizubringen, also hüpfte ich immer einbeinig nebenher, und den Schwung zum hochkommen hatte ich irgendwann ganz von selbst. Der fehlt beim stehenden Pferd leider...
Gespeichert

priska

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 6636
  • Hufpflegerin aus Bayern
Re: Aua....
« Antwort #17 am: 19. November 2018, 23:06:25 »

@Darling , ich hab wie Du vielleicht noch weist erst mit 42 Untericht genommen und war mit
der Schule nicht ganz zufrieden , denn der Gruppenuntericht passt dann nicht wirklich !

2 bis 3 mal die Woche hab ich das gemacht , bin dann aber auf Einzelstunden gegangen und erst
dann etwas mehr Ruhe mit dem Schulpferd beim Lernen gehabt.

LG
Gespeichert

Wildflower

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 7216
Re: Aua....
« Antwort #18 am: 20. November 2018, 07:34:04 »

Das Aufsteigen mit Hilfe eines Hockers ist auf jeden Fall Pferderücken schonender als das seitliche hochziehen. Du machts das richtig, du denkst an die Gesundheit deines Pferdes :) ;)
Gespeichert

Schecki

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 200
Re: Aua....
« Antwort #19 am: 24. November 2018, 18:27:45 »

Wir steigen schon seit Jahren alle nur noch mit Aufstiegshilfe auf, auch im letzten Stall war das so. Das ist doch mittlerweile Standard in guten Reitschulen. Von daher bist du die Fortschrittlichste dort und kannst das immer mit tiergerecht begründen, Darling!  8)
Gespeichert

Brine

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2045
  • Ich bin, ich denke und tue was ich will
Re: Aua....
« Antwort #20 am: 24. November 2018, 23:10:32 »

Nur per Aufstiegshilfe, wegen Erdanziehungskr.... natürlich rückenschonender fürs Pferd   ;D
Gespeichert

Chrisa

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 568
Re: Aua....
« Antwort #21 am: 25. November 2018, 13:12:05 »

Das mit der Eranziehungskraft wurde mir bei der Aufsteighilfe schon mal zum Verhängnis... Hab normalerweise einen Hocker und bin dann mal vom Klapptritt einer Freundin aus aufgestiegen. Der war immer noch so niedrig, dass ich ETWAS Schwung holen musste - tja, hatte zuviel Schwung geholt und bin auf der anderen Seite kopfüber vom Pferd gefallen...
Gespeichert

Hella-Wahnsinn

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 3864
Re: Aua....
« Antwort #22 am: 25. November 2018, 13:24:28 »

Mir auch schon . Allerdings ist meiner losgelatscht und die Aufsitzhilfe ist umgekippt. Ich war aber noch nicht ganz im Sattel , hab das Gleichgewicht verloren und bin runtergerauscht - Ich glaub der Gaul hat sich tot gelacht.

Im Reitverein wo ich früher Unterricht gegeben hab war mal eine Mutter ( Wiedereinsteigerin ) die mal mit ihrer Tochter zusammen eine Reitstunde nehmen wollte. Die Dame war halt nicht mehr so beweglich wie früher und der Hintern auch nicht mehr so ganz "wenig". Die Aufsitzhilfe war klappbar in der Bande - heisst also die klappte sich nach Entlastung selbst wieder ein. Eigentlich Praktisch. Die Dame stand nun auf besagter Aufsitzhilfe an der Bande . Ich hatte Pferd und rechten Steigbügel zum gegen halten . Die Dame nimmt Schwung - kommt aber mit dem Bein nicht ganz rüber , merkt das und will zurücktreten auf die ( da schon eingeklappte ) Aufsitzhilfe , tritt ins Leere und schrotet genau zwischen Pferd und Band auf den Boden . Pferd total in Panik - wäre noch fast drauf gesprungen. Das Pferd wollte danach erstmal nicht wieder in die Nähe der Aufsitzhilfe. Wir haben die Dame dann mit Stuhl drauf bugsiert.
Gespeichert

Chrisa

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 568
Re: Aua....
« Antwort #23 am: 25. November 2018, 14:10:10 »

Ja, diese 'ändigen' Aufsteighilfen sind praktisch, aber nicht ohne Tücken... Wir haben jetzt was aus drei leeren Cola-Kisten, für mich genau richtig, da kann ich einfach aufs Pferd 'rutschen', aber wir müssen immer aufpassen, wo wir sie hinstellen, damit keiner reinsteigt und stecken bleibt...
Gespeichert

Wildflower

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 7216
Re: Aua....
« Antwort #24 am: 25. November 2018, 15:24:56 »

Cola-Kiste hab ich auch immer benutzt.
Gespeichert

Pinto

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1180
  • Dein Pferd kann nur so mutig sein wie Du selbst!
Re: Aua....
« Antwort #25 am: 25. November 2018, 15:31:41 »

Mir gedenken noch Zeiten da wurde man ausgelacht wenn man eine Aufsteighilfe benutzte. Heute wird man (zurecht) angegangen wenn man keine benutzt.
Gespeichert

Wildflower

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 7216
Re: Aua....
« Antwort #26 am: 25. November 2018, 15:33:27 »

Zum Glück. Früher hat man sich keine Gedanken gemacht, was man dem Pferd damit antut, ihm ewig in der Seite zu hängen beim aufsteigen. Das galt als sportlich..... ::)
Gespeichert

Louise

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1390
Re: Aua....
« Antwort #27 am: 25. November 2018, 15:35:27 »

Cola-Kiste hab ich auch immer benutzt.
Wir nehmen auch Kisten. Die klaut auch keiner von der Wiese oder dem Weg.
Als ich drei brauchte, haben wir sie mit Kabelbinder fixiert. Standen super.
Gespeichert

Chrisa

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 568
Re: Aua....
« Antwort #28 am: 25. November 2018, 17:58:03 »

Zitat von: Louise

Als ich drei brauchte, haben wir sie mit Kabelbinder fixiert. Standen super.
[/quote

So isses bei uns auch gemacht.
Gespeichert

Cairon

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 445
  • Cairon, der Pole
Re: Aua....
« Antwort #29 am: 26. November 2018, 19:04:06 »

Ich klettere schon seit Jahren nur mit einer Aufstiegshilfe auf das 173 cm große, 960 kg schwere Pony.  ;D Selbst unterwegs in Feld und Wald steige ich z. B. bei einer PP nur da ab, wo ich auch wieder mit einer Hilfe aufsteigen kann. Baumstümpfe, Baumstämme, ein Hang am Weg und auch Gräben, in die ich das Pony einparken kann, sind nicht nur mir eine Hilfe, sondern werden auch von Pony dankbar akzeptiert. Aber es hilft nichts, stehenbleiben von Pony muss immer wieder geübt werden. Sonst gibt es manchmal böse Unfälle (siehe oben). Die passieren aber ohne Hilfe noch weit öfter...
Gespeichert