Kaltblutpferde-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Kaltblutpferde-Forum ist online! Unser Chat: Kalti-Chat. Danke an Dani :-)

Autor Thema: Stute oder Wallach (Hengst)?  (Gelesen 344 mal)

priska

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 6301
  • Hufpflegerin aus Bayern
Re: Stute oder Wallach (Hengst)?
« Antwort #15 am: 09. Oktober 2018, 21:41:58 »

Meine auch ferry ,aber sie hat mich Ausgesucht !  ;)

Bin da sonst nicht festgelegt beim Geschlecht , es muß nur passen zwischen Mensch und Tier .

Heute hab ich neue Hufpflege-Kundschaft bekommen : 3 Shire-Horses

Wunderschöne Tiere  :-*

LG
Gespeichert

Frau Z

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 2603
  • Walküre in Ausbildung
Re: Stute oder Wallach (Hengst)?
« Antwort #16 am: 10. Oktober 2018, 11:20:26 »

Mir ist nur wichtig, daß ein Pferd "virtuelle Eier" hat.
Sprich, eine stolze Ausstrahlung.
Und die kann man Pferden jeglichen Geschlechts anerziehen.

PS: ....obwohl ich die heimliche, sich wohl aber nie erfüllende Wunschvorstellung hege, einmal auf einem Kaltbluthengst mit dicken Klötzen zu AC/DC eine schöne Piaffe zu reiten 8) (Frau Z hat manchmal einen an der Waffel. Bin mir dessen bewußt ::))

@priska: Cool, da hast Du mal richtige Hufe ;D


Gespeichert

Bries

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 3857
Re: Stute oder Wallach (Hengst)?
« Antwort #17 am: 10. Oktober 2018, 12:28:24 »

PS: ....obwohl ich die heimliche, sich wohl aber nie erfüllende Wunschvorstellung hege, einmal auf einem Kaltbluthengst mit dicken Klötzen zu AC/DC eine schöne Piaffe zu reiten 8) (Frau Z hat manchmal einen an der Waffel. Bin mir dessen bewußt ::))

;D ;D ;D
Super Wunschvorstellung :D
Wenn es mal dazu kommen sollte, bitte lass ein Video machen :D
Ohne Klötze oder Piaffe aber zu Rammstein, Nirvana, Metallica und Co. sind Bries und ich schon durch die Halle am alten Stall geschwungen :D (aber nur, wenn niemand da war ;) )
Gespeichert

Annili

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 30
Re: Stute oder Wallach (Hengst)?
« Antwort #18 am: 10. Oktober 2018, 15:08:19 »

Nach einigen Erfahrungen mit Pflegepferden vom TSV und meinen eigenen Pferden, wird meine Lotti wohl die einzige Stute sein die ich mir bewusst angeschafft habe. Mit meinem Lottchen ist mittlerweile alles sehr eingespielt, die ist seit 14 Jahren an meiner Seite, aber nochmal werde ich mich nicht für eine Stute entscheiden.

Ich persönlich bin bisher mit jedem Wallach gut klar gekommen. Mit Stuten gab es da schon diverse "problemchen", auch innerhalb der Herde. Klar ist das irgendwo auch immer eine Charakterfrage, aber ich halte Wallache für unkomplizierter, die stellen nicht immer wieder alles neu infrage, wenns einmal geklärt ist, ist es geklärt.
So ist zumindest mein empfinden.....kann auch an mir liegen  :D ??? :o
Gespeichert

fara

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4571
  • "Kalte" Liebe rostet nicht !
Re: Stute oder Wallach (Hengst)?
« Antwort #19 am: 11. Oktober 2018, 19:57:27 »

Hatte sowohl Wallache als auch Stuten -

muss sagen, dass ich anscheinend nie Stuten hatte, die dem Klischee entsprechen. Keine "meiner" Stuten fand ich komplizierter oder zickiger als "meine" Wallache. Die einzige Stute, die tatsächlich etwas "anders" war, hatte eine schwere Kindheit, sodass ich den Hang zum Plemplem eher darauf schieben würde. Aber selbst dieses Pferd war nicht so, dass ich sagen würde "nie wieder Stute".

Meine Dicke sollte Stute sein - aus dem einfachen Grund, dass ich keinen Hengst großziehen wollte, aber auch nicht so früh kastrieren. Außerdem hatte ich mal den Wunschtraum, Fohlen zu ziehen, was aufgrund der äußeren Umstände aber leider eine Schaumblase blieb.
Die Dicke hat aber auch keine kliescheehaften Stutenallüren.

Sollte ein neues Pferd kommen, bin ich völlig geschlechteroffen. Hengst gäbe es nicht, da ich einen solchen nicht artgerecht halten könnte und wollte.
Gespeichert

merla

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 516
Re: Stute oder Wallach (Hengst)?
« Antwort #20 am: 16. Oktober 2018, 17:39:04 »

Neulich ist mir aufgefallen, dass ich mich tatsächlich nicht erinnern kann, jemals eine Stute auch nur geritten zu haben. Nicht im Verein, nicht bei RBs, nicht bei Freunden. Das war vielleicht nur Zufall, vielleicht auch unterbewußt so gewollt.
Bewußt habe ich mich dann für Jungs entschieden. Ich hoffte: weniger zickig, mehr Hals, und nicht so zimperlich, wenns mal einen Anschiss gibt. Außerdem wollte ich verhindern, dass ich auf die Idee komme, ein Fohlen ziehen zu wollen.
Gespeichert

viviane

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 3172
  • Sprungverweigerer
Re: Stute oder Wallach (Hengst)?
« Antwort #21 am: 16. Oktober 2018, 21:24:11 »

Es gab genau eine Stute in meinem Leben, die mir sympathisch war. Joy, Rappe, über 1,70m. Die wollte ich mit 12 haben und bekam sie nicht, kurz drauf kam dann die Pubertät und ich hörte auf mit reiten.
Mit 21/22 fing ich wieder an, fand viele Wallache toll, aber keine Stute mehr. Ich bin durch und durch ein Wallach-Mensch. Die rossen wenigstens nicht. ;)
Gespeichert

Pinto

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 681
  • Dein Pferd kann nur so mutig sein wie Du selbst!
Re: Stute oder Wallach (Hengst)?
« Antwort #22 am: Gestern um 00:46:46 »

Ich hoffte: weniger zickig, mehr Hals, und nicht so zimperlich, wenns mal einen Anschiss gibt.

Da täusch Dich mal nicht. Meine 3 Wallache stehen bei einer etwas lauter gesprochenen Ansage stramm, während die 3 Stuten nach einem Brüller grinsend fragen, wo es denn geknallt hat. Die Weiber sind eindeutig dickfelliger....wie im richtigen Leben halt auch. ;)
Gespeichert

Annili

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 30
Re: Stute oder Wallach (Hengst)?
« Antwort #23 am: Gestern um 09:10:02 »

Ich hoffte: weniger zickig, mehr Hals, und nicht so zimperlich, wenns mal einen Anschiss gibt.

Da täusch Dich mal nicht. Meine 3 Wallache stehen bei einer etwas lauter gesprochenen Ansage stramm, während die 3 Stuten nach einem Brüller grinsend fragen, wo es denn geknallt hat. Die Weiber sind eindeutig dickfelliger....wie im richtigen Leben halt auch. ;)

Kenn ich, wenn klein Lotti irgendeinen Mist macht und eine Ansage bekommt die sich gewaschen hat versucht sie es erst nochmal bevor sie sagt "ja mein Gott, chill mal"....
Sie hat auch ihre sensiblen Phasen, wo man sie mit der Kneifzange nicht anfassen kann ohne das sie super eingeschnappt ist......aber meistens ist die hart im nehmen.
Larry dagegen bekommt bei Anschiss immer gleich dieses "ich heul gleich" Gesicht.
Gespeichert

Wildflower

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6670
Re: Stute oder Wallach (Hengst)?
« Antwort #24 am: Gestern um 11:18:51 »

Jetzt, wo ihr das sagt......Roccos Schwester hat einen angegriffen wenn man sie aus dem Gras in den Paddock treiben wollte und sie noch keine Lust hatte....und es war eine Stute, die mich mal beinahe gebissen hätte, hätte meine Freundin es nicht rechtzeitig bemerkt und sie verjagt (dabei wollte ich gar nix von ihr, keine Ahnung,warum die angepißt war).
Gespeichert

ferry

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 4575
Re: Stute oder Wallach (Hengst)?
« Antwort #25 am: Gestern um 13:15:22 »

Bei meinen beiden Wallachen ist einer so sensibel das ich ihn mit einem Brüller aus der Fassung bringen kann und der andere ist extrem hart im nehmen.
Gespeichert