Kaltblutpferde-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Kaltblutpferde-Forum ist online! Unser Chat: Kalti-Chat. Danke an Dani :-)

Autor Thema: Empfehlung Heckenpflanzen  (Gelesen 185 mal)

Pinto

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1148
  • Dein Pferd kann nur so mutig sein wie Du selbst!
Re: Empfehlung Heckenpflanzen
« Antwort #15 am: 08. Januar 2019, 00:39:12 »

@Hesse....im Ernst????
Mir hat eine Gartenbauingenieurin die Hainbuchen als absolut ungiftig und bedenkenlos empfohlen.
Gespeichert

fara

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4644
  • "Kalte" Liebe rostet nicht !
Re: Empfehlung Heckenpflanzen
« Antwort #16 am: 08. Januar 2019, 09:00:40 »

Das die Hainbuche Oxalsäure enthält bzw in irgendeiner Weise giftig ist, wäre mir auch völlig neu.

Es ist sicher Rotbuche oder Blutbuche gemeint, da sind neben Oxalsäure auch Saponine und Thiaminase enthalten. Gefährlich sind da aber vor allem die Bucheckern. In den Blättern/Rinde ist zwar auch was drin, da muss aber schon viel gefressen werden.
Bucheckern spielen bei Neupflanzungen aber kaum eine Rolle. Man sagt, dass ein Baum mit 20-30 Jahren das erste Mal Früchte trägt.

Die Hainbuche ist keine Buche, sondern gehört zu den Birkengewächsen.
Gespeichert

Miss Marple

  • Global Moderator
  • Forums-Inventar
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 5892
Re: Empfehlung Heckenpflanzen
« Antwort #17 am: 08. Januar 2019, 09:29:03 »

Holunder kannst du von mir haben  ;), das Mistzeug wuchert leider

Ich habe neben dem Holunder noch Schleen, Buchen, Wildbirnen, Weißdorn und Sandorn (auch ein stacheliges Unkraut)  als Hecke, allerdings alles hinter dem Zaun, so können die Ponies nur die Hecke beihalten  ;D
Gespeichert

MannisFine

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 865
Re: Empfehlung Heckenpflanzen
« Antwort #18 am: 08. Januar 2019, 18:03:49 »


Danke für die Klärung mit den Hainbuchen. Schön wäre es ja...

Und, @Miss Marple, eines Tages fahre ich mit Hänger vor und hole Deinen Holunder ab:-) Danke fürs Angebot - ich muß noch ein wenig überlegen, wie ich es alles mache.
Heute habe ich nämlich bei bösem Wind und Regenschauer gründlich meinen Matsch entmistet - d. h. ich war einige Zeit beschäftigt. Da habe ich gemerkt, daß einige Stellen besser als andere geschützt sind und versuche mir noch einen Reim darauf zu machen, was das für eine evtl. Pflanzung heißen könnte.

Die schon lange bestellten Hackschnitzel werden in den nächsten Tagen geliefert. Nun überlege ich, zwecks Notunterbau einfach zusätzlich "ein paar Tonnen" Sand kommen zu lassen, die ich mit den Schnitzeln überdecke. Richtig mit Hand und Fuß ist diesen Winter nichts mehr zu machen. Matschwüste.

Fine
Gespeichert