Kaltblutpferde-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Kaltblutpferde-Forum ist online! Unser Chat: Kalti-Chat. Danke an Dani :-)

Autor Thema: Zeolith?  (Gelesen 196 mal)

Wilma

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2180
Zeolith?
« am: 09. Januar 2019, 20:54:42 »

Hat jemand Erfahrung mit Zeolith gemacht?
Gespeichert

Brine

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2012
  • Ich bin, ich denke und tue was ich will
Re: Zeolith?
« Antwort #1 am: 09. Januar 2019, 22:07:06 »

Das ist doch Kristallkraft, wenn ich mich jetzt nicht grob irre.
Hat nur geholfen, solange ich das gefüttert habe. Danach wars vorbei und das Kotwasser wieder da.
Im Sommer war der trocken. Aktuell ist es etwas schwieriger. Hab jetzt Heilerde Magenfein mit ins Futter gegeben. Ich werde diese Woche beobachten wie es ist.

Fazit, Kristallkraft war rausgeschmissenes Geld.
Gespeichert

MannisFine

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 865
Re: Zeolith?
« Antwort #2 am: 09. Januar 2019, 22:18:35 »

Das ist doch Kristallkraft, wenn ich mich jetzt nicht grob irre.
Hat nur geholfen, solange ich das gefüttert habe. Danach wars vorbei und das Kotwasser wieder da.
Im Sommer war der trocken. Aktuell ist es etwas schwieriger. Hab jetzt Heilerde Magenfein mit ins Futter gegeben. Ich werde diese Woche beobachten wie es ist.

Fazit, Kristallkraft war rausgeschmissenes Geld.

Das ist aber schade für das Geld!
Nun hoffe ich, daß die Heilerde hilft - bitte, unbedingt berichten.

Fine
Gespeichert

Brine

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2012
  • Ich bin, ich denke und tue was ich will
Re: Zeolith?
« Antwort #3 am: 09. Januar 2019, 22:27:43 »

Das ist doch Kristallkraft, wenn ich mich jetzt nicht grob irre.
Hat nur geholfen, solange ich das gefüttert habe. Danach wars vorbei und das Kotwasser wieder da.
Im Sommer war der trocken. Aktuell ist es etwas schwieriger. Hab jetzt Heilerde Magenfein mit ins Futter gegeben. Ich werde diese Woche beobachten wie es ist.

Fazit, Kristallkraft war rausgeschmissenes Geld.

Das ist aber schade für das Geld!
Nun hoffe ich, daß die Heilerde hilft - bitte, unbedingt berichten.

Fine

Mache ich. Moor lehnt meine leichtfüßige Erscheinung im Moment ab...
Gespeichert

Wilma

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2180
Re: Zeolith?
« Antwort #4 am: 09. Januar 2019, 22:45:38 »

Soweit ich weiß ist Heilerde und Zeolith was unterschiedliches.
Zeolith gibt es von verschiedenen Firmen, ohne andere Zusätze.
Ich möchte es zum entgiften und entsäuern geben. Hat angeblich mehrere gute Nutzen.

Heilerde hat bei Bert sehr gut bei Kotwasser geholfen. Bei ihm reicht ein kleiner Messlöffel davon.
Gespeichert

Ylv

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 467
  • Vielleicht ist alles vielleichter
Re: Zeolith?
« Antwort #5 am: 09. Januar 2019, 23:15:27 »

Brine: was meinst du mit Kristallkraft ?
Gespeichert

Brine

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2012
  • Ich bin, ich denke und tue was ich will
Re: Zeolith?
« Antwort #6 am: 10. Januar 2019, 07:46:43 »

Brine: was meinst du mit Kristallkraft ?

Schau mal hier, dass ist Kristallkraft. Das gab es früher im Eimer https://www.kristallkraft-pferdefutter.de/produkte/kristallkraft-no1-pferdefutter
Gespeichert

muemmel

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 93
Re: Zeolith?
« Antwort #7 am: 10. Januar 2019, 08:04:43 »

Ich habe Zeolith zum Entgiften gefüttert
Der Dicke hat sich positiv verändert, war viel fitter und leistungsbereiter
Gespeichert

Ylv

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 467
  • Vielleicht ist alles vielleichter
Re: Zeolith?
« Antwort #8 am: 10. Januar 2019, 11:20:03 »

In dem Kristallkraft sind noch andere Sachen mit drin.. ?!

ich kenne Zeolith nur als ‚reines‘ Pulver und hab es zusammen mit Mariendistel zur Leberentgiftung genutzt. Die Werte haben auf jeden Fall verbessert. Ob der Zeit oder dem Zeolith weiß ich natürlich nicht sicher.
Gespeichert

Pinto

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1148
  • Dein Pferd kann nur so mutig sein wie Du selbst!
Re: Zeolith?
« Antwort #9 am: 10. Januar 2019, 13:38:46 »

In dem Kristallkraft sind noch andere Sachen mit drin.. ?!

ich kenne Zeolith nur als ‚reines‘ Pulver und hab es zusammen mit Mariendistel zur Leberentgiftung genutzt. Die Werte haben auf jeden Fall verbessert. Ob der Zeit oder dem Zeolith weiß ich natürlich nicht sicher.

Ich hab die Mariendistel in keinster Form ins Pferd bekommen. Nix zu machen!
Ist das Zeolith geschmacksneutraler?
Gespeichert

Wilma

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2180
Re: Zeolith?
« Antwort #10 am: 10. Januar 2019, 16:18:14 »

Ich möchte auch nur das reine Zeolith füttern.

@Pinto, ich habe es nicht probiert. Bert frisst fast alles, ich würde es langsam anfüttern.

@muemmel, wie lange hast du Zeolith gegeben und in welcher Dosierung?
Gespeichert

MannisFine

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 865
Re: Zeolith?
« Antwort #11 am: 10. Januar 2019, 19:47:51 »


Ich hab die Mariendistel in keinster Form ins Pferd bekommen. Nix zu machen!


Als Samen hast Du es wahrscheinlich auch schon versucht?
Ich hoffe auf Erfolg!

Fine
Gespeichert

Brine

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2012
  • Ich bin, ich denke und tue was ich will
Re: Zeolith?
« Antwort #12 am: 10. Januar 2019, 23:18:19 »

Das ist doch Kristallkraft, wenn ich mich jetzt nicht grob irre.
Hat nur geholfen, solange ich das gefüttert habe. Danach wars vorbei und das Kotwasser wieder da.
Im Sommer war der trocken. Aktuell ist es etwas schwieriger. Hab jetzt Heilerde Magenfein mit ins Futter gegeben. Ich werde diese Woche beobachten wie es ist.

Fazit, Kristallkraft war rausgeschmissenes Geld.

Das ist aber schade für das Geld!
Nun hoffe ich, daß die Heilerde hilft - bitte, unbedingt berichten.

Fine

Mache ich. Moor lehnt meine leichtfüßige Erscheinung im Moment ab...

Potzblitz! Was ein viertel Esslöffel Heilerde Magenfein morgens und abends ausmacht.
Zeus hatte jedenfalls keinen feuchten Hintern und roch nicht mehr ganz so säuerlich wie noch vorgestern.
Was so ein einfaches, billiges Hausmittel doch ausmacht. Ich freue mich jetzt mal verhalten und beobachte das mal weiter  :).
Gespeichert

Pinto

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1148
  • Dein Pferd kann nur so mutig sein wie Du selbst!
Re: Zeolith?
« Antwort #13 am: 11. Januar 2019, 00:19:13 »


Ich hab die Mariendistel in keinster Form ins Pferd bekommen. Nix zu machen!


Als Samen hast Du es wahrscheinlich auch schon versucht?
Ich hoffe auf Erfolg!

Fine

Viel Spass damit, Fine. Ich hoffe Du bist erfinderischer als ich. Ich hab in keins meiner 6 Ponys auch nur 5 Gramm reinbekommen. Die Dame von drebivet hat mit den Tipp gegeben das in Öl zu verpacken, so essen das alle. Ja, alle außer meine. :-\
Gespeichert

Hella-Wahnsinn

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3856
Re: Zeolith?
« Antwort #14 am: 11. Januar 2019, 07:03:06 »

Meiner frisst Mariendistel super gern. Ich hab auch das von Drebivet. Noch nie Probleme gehabt .
Bei der Gabe von Zeolith oder vergleichbaren Produkten muss man auch im Hinterkopf behalten das das nicht nur Giftstoffe bindet sondern auch die gewünschten Mineralstoffe und Spurenelemente. Ich würde eine ( auf jeden Fall nur kurmässige ) Fütterung dahingehend auf Nötigkeit überprüfen und das nicht einfach so mal auf Gutdünken verfüttern.
Gespeichert