Kaltblutpferde-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Kaltblutpferde-Forum ist online! Unser Chat: Kalti-Chat. Danke an Dani :-)

Autor Thema: Gebisslos reiten --> pro und contra?  (Gelesen 21408 mal)

Wotan

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 3541
  • Junior
Re: Gebisslos reiten --> pro und contra?
« Antwort #30 am: 08. Mai 2008, 07:01:37 »

Also wie kann man überhaupt mit einem KB leben wenn man keine Lochzange und keine Nietzange hat?


Das habe ich - aber der Nasenriemen und das Kettchen beim Glücksrad sind zu kurz als das man da noch genügend Löcher machen könnte !!  Und warum soll ich noch für Extra-Kette und Nasenriemen nochmal Geld investieren wenn es das vielleicht als Kombi gibt, das Ding is eh teuer genug, vor allem wenn man eigentlich "nur" probieren möchte ob es funktioniert  ;) 

Lieber wäre mir ja ich könnte es mir erstmal leihen zum testen, aber irgendwie scheint sowas nicht wirklich machbar *schmoll* 

LG Wotan
Gespeichert

Cairon

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 445
  • Cairon, der Pole
Re: Gebisslos reiten --> pro und contra?
« Antwort #31 am: 08. Mai 2008, 08:13:41 »

Hallo Wotan!

Zum LG Zaum hat es kürzlich schon mal ein Thema gegeben. Siehe http://www.kaltblutpferde-forum.de/Forum/index.php/topic,2279.0.html Ich selbst reite meinen Dicken seit Jahren sehr erfolgreich mit einem Kaltblut LG. Sie auch obiges Thema, da hab ich ein paar Details geschrieben. Gerne darfst du mich aber auch noch weiter löchern, wenn du noch Fragen hast.

Viele Grüße

Cairon
Gespeichert

Motorbiene

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 220
Re: Gebisslos reiten --> pro und contra?
« Antwort #32 am: 10. Mai 2008, 20:29:20 »

Ich hatte heute ein "Vorstellungsgespräch" bei nem sehr netten und fähigen Westerntrainer..er will mir bei meinem Dicken helfen, ihn gebißlos auszubilden, wenn es soweit ist. Er ist gespannt drauf mal mit einem Dicken zu arbeiten... ;D ;D..er erzählte mir was von Aussacken um in die Ängste zu nehmen und so..von wegen Angst vor Plane und Bodenmonstern..hehe..er kennt Connor noch nicht..der Trampelt Bodenmonster einfach nieder und von Plane lässte er sich sogar einwickeln...tztztz..der wird sich wundern! ::) ::)
Gespeichert

rextara

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1611
    • Coeur de Lion Shires and Hunters
Re: Gebisslos reiten --> pro und contra?
« Antwort #33 am: 24. Mai 2008, 10:44:39 »

Also, ich habe mir gerade ein Glücksrad für meinem Granny bestellt.  Er ist ja von den VB super ausgebildet worden und reagiert bestens, auch für den nicht so geübten Reiter "hüstel  ::)"  Ich bin schon mehrere Male geritten nur mit Stallhalfter und das klappte super.

2tens will ich auch sowas für meine Sára haben, denn die verabscheut ein Gebiss.  Sie lässt es sich zwar reinstecken, aber dann geht das Theater los.  Ist nur noch mit dem Ding beschäftigt und am Ende hat sie es geschaft die Zunge da zu haben wo sie nicht hin gehört  :P
Ich denke mal das Gebisslos Stressfreier ist.  Muss es zwar noch ausprobieren, aber ich denke das es besser ist.

Meine Freundin die Reitlehrerin ist, hatte meinen Herkules nicht halten können, als der mit ihr unter'm Sattel durch ging.  Da hilft ein Gebiss rein gar nichts!!! 

Gehen wir mit allen Pferden zur Wiese, gehe ich mit meinem Herkules voran, dahinter sind dann Granny und Sára mit meinem Vater.  Die 1ste Minute blässt Herkules sich auf wie ein Frosch und tänzelt, dann lege ich die Führleine um die Nase und der Herr lässt sich wie ein Hündchen führen
Gespeichert

rextara

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1611
    • Coeur de Lion Shires and Hunters
Re: Gebisslos reiten --> pro und contra?
« Antwort #34 am: 09. Juli 2008, 08:14:12 »

Also ich bin auch begeistert von dem LG Zaum!!!!!!!!!!!!!!!  :)

Sára reagiert super!  Ich hab mich letzte Woche mal drauf geschwungen und bin vorsichtig und langsam mit ihr durch den Wald.  Nach etwa 100 m kam ein Reh aus dem Bebüsch gesprungen und ich dachte: "tja das war es, such mal den besten Platz auf'm Boden und hoffe du kommst nicht all zu hard runter"
Aber gar nichts.  Ich zog nur kurz an den Zügeln und mein Mädchen lies sich super halten.  Ich war ganz erstaunt.  :o

Meine Freundin die mich besuchte kannte dieses LG Zaum noch nicht, aber will sich auch eins zulegen.
Gespeichert

rextara

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1611
    • Coeur de Lion Shires and Hunters
Re: Gebisslos reiten --> pro und contra?
« Antwort #35 am: 09. Juli 2008, 08:16:33 »

 ;)
Gespeichert

sabinchen

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 927
  • I LOVE SHIRES
Re: Gebisslos reiten --> pro und contra?
« Antwort #36 am: 09. Juli 2008, 08:43:20 »

 ;) ;) ;) ;) ;) ;) ;)
freut mich, das ihr auch so begeistert seid von dem LG-Zaum! Für mich und Charles gibt es nichts anderes mehr! ;D
Gespeichert

Poison20w

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 940
  • Ich liebe es, wenn´s KALT ist!
Re: Gebisslos reiten --> pro und contra?
« Antwort #37 am: 13. Juli 2008, 14:54:40 »

Huhu!

hat denn einer von euch erfahrung mit dem Halsring-reiten gemacht? Ich würde mir gerne den Halsring von LTJ kaufen, aber ich weis einfach nicht ob der über den dicken Kaltbluthals passt, oder ob ich den dann nur hinter den Ohren halten kann! *grins*


LG

Poison
Gespeichert

piraten164

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 2232
Re: Gebisslos reiten --> pro und contra?
« Antwort #38 am: 13. Juli 2008, 15:41:09 »

Leider nein,
aber ich stelle es mir gerade bildlich vor, wenn er nicht über den Hals passen sollte  :D
Hoffe du hast lange Arme  ;)

Gespeichert

BonnyUndClyde

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 334
Re: Gebisslos reiten --> pro und contra?
« Antwort #39 am: 02. September 2008, 08:03:46 »

So, am Wochenende stehen Tornado und Dirk die ersten gebisslosen Erfahrungen beim Peter Kreinberg Kurs "Feines Reiten mit gebisslosen Zäumungen" in Nümbrecht (Leckebusch) ins Haus.
Wir sind schon super gespannt und werden natürlich berichten wie es war.
Vielleicht kommt ja jemand von euch zuschauen ? Immerhin dürften auf solchen Kursen eher selten Kaltbüter vertreten sein :-)

Hier mal ein paar Infos zum Kurs.

www.goodhorsemanship.de
Kurs mit Peter Kreinberg I 6.-7. September 2008
'Feines Reiten mit gebissloser Zäumung' BASIS
Dieser Basis- und Schnupperkurs ist für Reiter, die…
- …einmal das Reiten mit gebissloser Zäumung unter professioneller Anleitung ausprobieren möchten.
- …den Anspruch haben, ihr Pferd nach den Grundsätzen der Kalifornischen Reitweise erst im Bosal/Hackamore auszubilden, um es später in der Stangenzäumung einhändig zu reiten.
-…ihrem Pferd eine Abwechslung bieten oder ihrem Jungpferd die Zeit des Zahnens ohne Gebiss erleichtern möchten.
-…Spaß daran haben, neue Dinge auszuprobieren und ein harmonischen Miteinander anstreben.

LG
Birgit


 
Gespeichert

sleipnir

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 143
  • Immer mit der Ruhe!
Re: Gebisslos reiten --> pro und contra?
« Antwort #40 am: 02. September 2008, 09:07:45 »

@poison:

Ich habe damals auf Jesse einen Halsring das eine oder andere Mal ausgetestet. Ist jetzt nicht so gewesen, dass ich immer nur noch mit Halsring reiten wollen würde, aber es ist eine tolle Erfahrung, die jeder mal ausprobieren sollte! (Über Jesses Hals paßte übrigens so ein 0815-Halsring für 15 Euro, da muss es wohl nicht gleich LTJ sein! :) )
Man merkt wirklich, wie sehr man sich selbst mit auf dem Pferd bewegen sollte, oftmals vernachlässigt man die eigene Biegung ja doch. Und es ist eine tolle Sache, wenn das Pferd auf einmal wieder ganz anders mitdenkt und sich neu auf einen einstellt und andersherum natürlich auch.

Eine aus unserem alten Stall hat ein tolles Warmblut, das vorher lange einer anderen Frau gehörte, die sich sehr auf eine Reitweise versteift hatte (mit der das Warmblut nicht zurechtkam). Als die nun neue Besitzerin dann alles mögliche austestete, stellte sich heraus, dass dieses Pferd mit Halsring wie ein Zauberpferdchen lief! Galopptraversalen etc mit inbegriffen. DAs ist ein tolles Bild, muss ich sagen!

Also teste es ruhig mal, wer weiß, vielleicht paßt es bei Euch ja auch so toll! :)

LG
Sleipnir
Gespeichert

joergw99625

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 60
Re: Gebisslos reiten --> pro und contra?
« Antwort #41 am: 04. September 2008, 12:31:53 »

Hi,

kann Dir da ebenfalls nur zu-raten. Wir reiten seit einigen Jahren aussschließlich gebisslos. Ich würde es anders nicht mehr tun wollen. Die Pferde gehen entspannter und ruhiger in jeder Situation. Grundvoraussetzung sollte aber immer sein, dass die Dominazfrage zu 100% eindeutig geklärt ist. Das gilt aber immer - egal ob mit oder ohne Gebiss. Wir haben selbst zwei Pferde - einen Haffi und ein KB. Beide werden ausschließlich gebisslos geritten. Davor habe ich veschiedene wamrblütige Pferde und mehrere Jahre ein SW gebisslos geritten - null Problem. Nur Mut! Das erste mal sollte man/frau es aber am besten auf einem Reitplatz/Halle ausprobieren. Das nimmt die Unsicherheit vor der unbekannten Art zu reiten. 
Gespeichert

vinoverde85

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: Gebisslos reiten --> pro und contra?
« Antwort #42 am: 26. November 2008, 08:27:33 »

Mit Gebiss los reiten, kann ich gar nichts anfangen. Oder fährst du Auto ohne Lenker?
Gespeichert

Wotan

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 3541
  • Junior
Re: Gebisslos reiten --> pro und contra?
« Antwort #43 am: 26. November 2008, 08:57:25 »

Mit Gebiss los reiten, kann ich gar nichts anfangen. Oder fährst du Auto ohne Lenker?

ich hoffe du "lenkst" dein pferd nicht nur über das gebiss  ;) 
Gespeichert

rextara

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1611
    • Coeur de Lion Shires and Hunters
Re: Gebisslos reiten --> pro und contra?
« Antwort #44 am: 26. November 2008, 10:10:33 »

Mit Gebiss los reiten, kann ich gar nichts anfangen. Oder fährst du Auto ohne Lenker?

Mit einem Zaumloses Gebiss kannst du genau so lenken als wenn du ein gebiss im Mund des Pferdes steckst.  Steck dir mal eine Gabel oder Löffel im Mund und renne!!  EIn Gebiss wurde meines Erachtens nur dafür erfunden einem Pferd seinen Willen auf zu erlegen.  Ich habe nichts gegen Leute die lieber mit Gebiss reiten, aber ich gebrauche lieber ein Glückszaum.
Ließ dir doch mal den wissenschaftlichen Bericht durch.
Gespeichert