Kaltblutpferde-Forum

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Kaltblutpferde-Forum ist online! Unser Chat: Kalti-Chat. Danke an Dani :-)

Autor Thema: Stallmiete  (Gelesen 8168 mal)

Charlotte

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 62
Antw:Stallmiete
« Antwort #15 am: 13. Januar 2011, 15:30:42 »

Wir sind im Spätjahr umgezogen von:

250 EUR für:

Laufbox / Gruppenhaltung, wenn Möglich (fast immer) Weide (im Sommer nur draußen)
Reitplatz mit Beleuchtung
alles selber machen (misten, rein/raus bringen)
Heu neigte sich dem Ende, für den Winter hätte es Weizensilage geben sollen  >:( :o :o

zu:

200 EUR für:

privater Offenstall, 2 Pferde
weniger Koppelfläche (ca. 1 knapper Hektar schätzungsweise)
dafür aber befestigtes Paddock, was ja immer offen ist (könnte bissl größer sein)
Heu aus Netzen
die andre morgens, ich abends Stalldienst

ich hab allerdings ein bisschen zusätzlich Heu gekauft, weil irgendwie immer alle SBs völlig überrascht sind, wie viel heu in so ein Brabanterle hineinpasst...
Gespeichert

Lynn

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 645
  • Carpe diem!
Antw:Stallmiete
« Antwort #16 am: 13. Januar 2011, 20:44:51 »

Heu dazu gekauft???
Finde, das sollte immer in rauen Mengen vorhanden sein. Ich zahle zwar auch mehr an Futter, aber nur, weil er Müsli bekommt. Pellets und Heu bekommen die Pferde immer so, wie es angemessen ist. Auch mal ne Schaufel extra, wenn sie viel gearbeitet haben! Und jetzt im Winter bekommt meiner zusätzlich n bißchen aufgeweichte Rübenschnitze, um Wind und Wetter zu trotzen...nja, und weil er´s gern mag! ::)
Gespeichert

Charlotte

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 62
Antw:Stallmiete
« Antwort #17 am: 14. Januar 2011, 09:56:30 »

ja, ich hab was extra gekauft, weil die SB meinte, mein Pferd würde zu viel fressen. Und als sie dann dünner wurde, wollte ich lieber gleich reagieren...

Haben andere auch schon mehr bezahlt, weil SB meinte, das dicke Pferd frisst zu viel? Also im ersten Stall musste ich 50 EUR extra zahlen  :o :o :o Damals wusst eich leider ncoh nciht, dass ich von 50 EUR mein Pferd komplett ernähren kann ;-) Aber da sind wir eh gleich wieder gegangen, war nur ne Notlösung...
Gespeichert

patchibu

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1560
Antw:Stallmiete
« Antwort #18 am: 14. Januar 2011, 10:26:53 »

So...

bis jetzt habe ich ja nur meinen Haflingerwallach aber wenn am Montag mit der Untersuchung alles ok ist dann auch Lieschen Puschelmaus.

Also, unser Stall:

Stallmiete 200 Euro

- riesige Außenbox (mit großem Fenster und Logenblick) hell, luftig, kalt
- tägliches rausbringen und reinholen der Pferde (auch an Sonn und Feiertagen)
- beleucheter Ganzjahresreitplatz (super Drainage, super klasse, außer bei Eis immer nutzbar)
- beleuchteter riesiger Round Pen ( Zustand genau so wie der Reitplatz)
- Heu soviel man will
- Stroh soviel man will
- Also Kraftfutter wird Hafer und Müsli angeboten
- ganzjährige Weiden (die Pferde stehen NUR nachts drin..sonst IMMER draußen)
- den besten Stallbesitzer der Welt
- Reiterstübchen, WC etc.
- Möhrenexpress
- wenn man an einem Tag keine Zeit hat (Arbeit, krank, Urlaub) dann trägt man sich in eine Liste ein oder ruft oder simst den Bauern an und dann versorgt der ohne Aufpreis das Pferd
- Ausreitgelände ab Hof
- Paddockboxen haben wir auch 6 Stück

In 20 Jahren die ich Pferde habe habe ich schon viel gesehen aber das ist mit abstand das BESTE.
Wir sind wunschlos glücklich.

Gespeichert

Charlotte

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 62
Antw:Stallmiete
« Antwort #19 am: 14. Januar 2011, 10:41:31 »

und für Belginchen zahlst auch 200 EUR?

Wo genau ist das nochmal?? ;-)
Gespeichert

patchibu

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 1560
Antw:Stallmiete
« Antwort #20 am: 14. Januar 2011, 10:45:21 »

Hi..

ja korrekt...200 Euro.

Nur für ein Beistellpferd da zahlst Du nur 100 Euro.

Wir haben z.B. 3 riesige Boxen da steht jeweils nen Pferd bzw. Kleinpferd mit Shetty zusammen drin.
Da kostet der eine ganz normal 200 und die halbe Portion dabei 100 Euro.

Wo das ist? In Fröndenberg das ist Raum Unna.

Wir sind 28 Pferde.
Ich habe bei diesem Stall 1 Jahr auf der Warteliste gestanden und auch nur eine Box bekommen weil ein altes Pferd gestorben ist.

Also halbe Portionen die bei einem anderen Pferd dabei stehen kosten die Hälfte.

Aber ja..ansonsten kostet bei uns nen Araber genau so viel wie nen Kaltblut.

Lach...mein Haflinger frisst z.B. viel mehr Heu und bekommt auch viel mehr als der Kaltblutwallach der bei uns steht.
Mein Haflinger muss und soll aufgrund einer akuten Leberentzündung im September letzten Jahres quasi Heu satt haben.
Und das bekommt er auch. Morgens nen riesen Berg...dann den ganzen Tag raus..und abends und über nacht einen weiteren riesenberg im engmaschigen Heunetz.

« Letzte Änderung: 14. Januar 2011, 10:53:59 von patchibu »
Gespeichert

Wilma

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2064
Antw:Stallmiete
« Antwort #21 am: 14. Januar 2011, 10:47:34 »

Wir mußten in diesem Jahr auch Heu dazu kaufen. Der SB hat in diesem Jahr nicht genug Heu, aber genügend Heulage, die verträgt Wilma aber nicht. Jetzt können wir noch das Heu vom SB verfüttern, wenn das alle ist, verfüttern wir das dazu gekaufte. Finde ich für dieses Jahr in Ordnung, wir zahlen aber auch nur 100 € Stallgebühr im Monat. Darin enthalten ist Heulage/Heu (wenn genug da). Morgens füttern. Rein und rausstellen machen wir selber, abends füttern auch und Futter kauft jeder selber, wie man es fürs Pferd möchte. Die anderen Einsteller zahlen 110€, weil sie Stroh als Einstreu nehmen. Wilma hat Stallmatten und Holzpellets. SB plant für Wilma in Zukunft mehr Heu ein. Der SB denkt zwar schon über Preiserhöhung  :-\ nach, ist aber nicht der Schnellste  beim denken  ;D.

LG
Wilma

   
Gespeichert

Arti

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 435
Antw:Stallmiete
« Antwort #22 am: 25. Februar 2011, 18:01:08 »

Ich glaube, da gibt es schon ein Süd-Nord-Gefälle, also je weiter man südlich kommt, dest teurer wird es.
Vor unserer Selbstversorgung habe ich hier http://www.traumpony.com/ gestanden. 6Jahre war es der wirklich beste Stall, den ich bisher hatte !!! Ich hab echt geheult, als ich das letzte mal dort vom hof gefahren bin. Unwahrscheinlich nette Leute mit viel Pferdeverstand. Große Boxen, auch Paddockboxen, tägliches misten mit mega-viel Einstreu ("wo ist mein Pony"). 2x täglich Heu und Kraftfutter, taglicher Koppel-oder Paddockgang, Solarium, 2 Reithallen, 20x60 Dressurplatz, der auch im Winter zu bereiten war, Springplatz, Führanlage, super-Ausreitgelände vor der Tür, viel spaß und nette Leute, TA- und Schmied-Service. Für eine Innenbox waren das damals 250€, Paddock weiß ich nicht genau, etwas mehr.
Meine Cousine hat eine Reitanlage bei Frabkfurt/Main http://www.waldhof-usingen.de/ueber_uns.html, da gehts dann schon bis 500€ hoch, ist dafür aber super genial (leider zu weit weg, mist).
Da wir unsere Pferde nun zuhause stehen haben, habe ich auch mittlerweile 3 Einsteller. Ich biete Vollpension an mit: Box nach vorne offen (Kontakt zu den anderen möglich), Fenster nach draußen, 2x täglich Kraftfutter, 3x täglich Heu, tägliches Ausmisten und Stroeinstreu, rein- und rausbringen auf Paddock, im sommer auf Koppel (abends aber rein), 20x40 Reitplatz, Waschplatz, Schmied- und TA-Betreuung und wer keine Zeit hat, auch mal Putzen, führen usw. Nehme dafür 150€. Klientel sind alles Rentner, wo die einen Besitzer alle halbe Jahre mal kommen (d.h. ich kümmere mich ums Pony mit), die andere kommt nur von Frühling bis Herbst (kümmere ich mich auch mit) und die andere ist grad nach Belgien gezogen, da kommt die ehemalige Reitbeteiligung und kümmert sich. Naja, halt etwas familiärer.
Gespeichert

LisaMaja

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 2943
  • Erreichbar bei Facebook: Lisa Hunnam
Antw:Stallmiete
« Antwort #23 am: 25. Februar 2011, 18:09:57 »

Sry für's OT:

Meine Da wir unsere Pferde nun zuhause stehen haben, habe ich auch mittlerweile 3 Einsteller. Ich biete Vollpension an mit: Box nach vorne offen (Kontakt zu den anderen möglich), Fenster nach draußen, 2x täglich Kraftfutter, 3x täglich Heu, tägliches Ausmisten und Stroeinstreu, rein- und rausbringen auf Paddock, im sommer auf Koppel (abends aber rein), 20x40 Reitplatz, Waschplatz, Schmied- und TA-Betreuung und wer keine Zeit hat, auch mal Putzen, führen usw. Nehme dafür 150€. Klientel sind alles Rentner, wo die einen Besitzer alle halbe Jahre mal kommen (d.h. ich kümmere mich ums Pony mit), die andere kommt nur von Frühling bis Herbst (kümmere ich mich auch mit) und die andere ist grad nach Belgien gezogen, da kommt die ehemalige Reitbeteiligung und kümmert sich. Naja, halt etwas familiärer.

Da bist du aber wirklich preiswert! Sowas kannst du hier suchen... Hoffe eure Einsteller wissen das zu schätzen!
Gespeichert

Arti

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 435
Antw:Stallmiete
« Antwort #24 am: 25. Februar 2011, 18:15:52 »

Ja, sie kommen ja kaum noch zu ihren Pferden... Vielleicht mache ich einfach zuviel, aber es macht mir halt spaß und bei insgesamt 5 Pferden ist das ganze ja noch überschaubar. Gut, mehr als 150Euro geht nicht, da wir keine Halle haben. Habe jetzt mal im örtlichen Reitverein (wäre bei uns am anderen ende der Straße) nachgefragt, die haben nur eine 20x22 Halle, die man mitbenutzen könnte. toll, dann lernt meiner nur zirkeln :o , also keine wirkliche alternative.
Gespeichert

Goodgirl

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 31
Antw:Stallmiete
« Antwort #25 am: 25. Februar 2011, 23:46:25 »

Wir ziehn mit dem "Pony" ja jetzt um.
Aktuell steht sie in Selbstversorger. Box mit Paddock (wobei der "Stall" selbst gezimmert ist und eine etwas zugige Hütte, wenns regnet läuft auch gern mal das Wasser rein, Eingang ist mit diesen Plastikvorhang-Bahnen etwas abgedichtet)

Misten, füttern alles immer selbst, zusätzlich frühs im wöchentlichen Wechsel füttert einer der Einsteller alle Pferde (sieben an der Zahl) Heu und Stroh sind dabei (frei verfügbar) Futter muss jeder selbst kaufen. Dazu gibts einen Sandreitplatz der - ausser bei Eis und Schnee - wohl ganz gut reitbar ist, im Sommer aber vom Springreiter mit Hindernissen belegt wird, um die man dann drumrumreiten darf. Kutsche konnte mit untergestellt werden. Vorhanden ausserdem: Bauwagen für die Sättel und Trensen, Bauwagen mit Holzofen als "Reiterstüble" (allerdings nur für die Raucher oder unempfindliche Nichtraucher weil da drin immer fröhlich gequalmt wird - ich geh da nicht rein).  Koppelgang war jetzt den kompletten Winter überhaupt nicht möglich, im Sommer stehen sie in Gruppen.

Kostenpunkt hierfür: 130 Euro

Neuer Stall:
Pensionsstall mit "Teilselbstversorgung". Große Aussenbox mit Fenster, wir haben vereinbart, dass wir in eine Aussenbox mit Paddock wechseln können, wenn eine frei wird. Mo-Fr werden die Pferde frühs rausgebracht und es wird gemistet und gefüttert. Reinholen Abends macht man selbst. Am Wochenende sowie an Feiertagen bringt man selbst rein und raus und mistet auch selbst. Hafer sowie Heu und Heulage ist dabei und wird (vor allem Heu und Einstreu) ans Pferd angepasst gefüttert. Die Pferde haben täglichen Koppelgang, es gibt eine sog. Gemeinschaftskoppel, die Mitglieder dieser "Herde" - also Besitzer -  teilen sich das Reinholen unter der Woche sowie das raus und reinbringen am Wochenende mit einem Plan auf. In den Wintermonaten holt die Stallbesi die Pferde für 25 Euro pro Monat rein. Eigenes Futter kann mitgebracht werden und wird gefüttert, ebenso Minearlfutter und - wenn nötig- Medikamente werden gegeben.

Dabei ist eine Halle 20x40, ein Waschplatz, ein Aussenreitplatz und ein Roundpen (beides beleuchtet) sowie ein Pferdesolarium mit Münzbetrieb. Eine beheizte Sattelkammer mit Sitzgelegenheit und Blick in die Halle, sanitäre Anlagen sowie zusätzlich inneliegende Putzplätze.

Die Koppeln sind echt riesig und der Stall liegt mit direktem Geländeanschluss. Zusätzlich hat man die Möglichkeit, die Pferde auf "Privatkoppeln" in kleinere Gruppen zu stellen. Die Koppel kostet dann, je nach Größe, zwischen 25-60 Euro pro Monat. Die Kutsche kann kostenlos untergestellt werden, das Carport müssen wir allerdings mitbringen und aufbauen. Die Stallbesitzerin wirkte bei unserem Ein-Stündigen Rundgang sehr freundlich und machte durchaus den Eindruck, dass man vernünftig mit ihr reden kann. Bekannte (ehemalige Stallkollegen von mir) sind seit 2004 dort und sehr zufrieden, was einen durchaus guten Eindruck macht.

Kostenpunkt bei diesem Stall: 230 Euro. In unserer Region ist das ein echtes Schnäppchen da Ställe mit Halle hier bei ca 270 Euro aufwärts losgehen (Bayern halt)...






Gespeichert

*muck*

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 57
Antw:Stallmiete
« Antwort #26 am: 26. Februar 2011, 23:10:05 »

Wir zahlen pro Pferd 180 Euro ( wurde gerade erhöht ) .

Im Preis sind ->

- Misten
- Heu + Stroh
- Kraftfutter
- Morgens füttern ( Abends füttert der Stalldienst , 1x die Wo. muss jeder Besitzer ran ) 
- Rausstellen der Pferde ( Abends holt der Stalldienst die Pferde rein  )

Wir haben ->

- einen großen Reitplatz ( beleuchtet )
- SUPER Ausreitgelände / Heide , Moor , stiefster Wald und alles in ca. 5 min. Ritt erreichbar - auch zu einem See ist es nicht all zu weit
- im Winter die Option zu einer Halle
- im Sommer FETTE Sommerweide ( im Moor ) oder Magerweide am Haus

Und : ich habe zu Fuß nur ca. 5 Gehminuten zum Stall 
Im Großen und Ganzen , bin ich recht zufreiden - ab und zu meckert man zwar mal - aber naja , die Vierbeiner fühlen sich wohl und das ist das wichtigste ....
Gespeichert

Honigmaus

  • Forums-Inventar
  • ******
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 2976
Antw:Stallmiete
« Antwort #27 am: 20. März 2011, 10:23:29 »

Ich zahle momentan 170€.
Darin sind enthalten:

- Heu, Strohund KraFu satt
- Krafu und Heu wird Morgens und Abends gefüttert
- 20*40 Dressurplatz (Sand, Beleuchtet)
- 20*60 Rasenspringplatz (auch mit einigen festen Hundernissen)
- Minihalle (für Wochenlang Schlechtes Wetter annehmbar, aber nicht zum arbeiten)
- Weidegang (im Winter nur, wenn die Weiden gefroren sind, oder stundenweise auf eine kleine Matschweide)
- Paddock im Winter
- Sattelkammer mit Sattelschränken (selbstgebaut)
- Reiterstübchen
- gute Stallgemeinschaft

Misten müssen wir selber, auch mal Heu und Stroh runterwerfen. Auch mal ein Pferd im Winter auf den Paddock stellen, wenn man grade mal da ist, gehört dazu.
Dafür ist das ein echter Familienbetrieb, alles schon älter, aber für Freizeitzwecke ausreichend.
Seit ein paar Jahren ist der Besitzer auch dabei eine große Halle zu bauen ;) Wird aber wohl erst was, wenn die Tochter die Lehre zur Bereiterin abgeschlossen hat...
Gespeichert

norikerfrau

  • Sr. Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 292
Antw:Stallmiete
« Antwort #28 am: 20. März 2011, 15:19:09 »

hi leute,
ich zahl ca 300 euro im monat für 6 pferde! bin allerdings selbstversorger!

meine kosten:

120euro stallmiete! boxen 4x4 meter und koppeln soviel ich einzäunen will!
boxen sidn nur halbhoch wegen kontakt! ohne gitterstäbe!

30 euro kraftfutter (müsli/hafer/zuckerschnitzel)

80 euro heu (werden warscheindlich garnicht sein! ich kauf in großmängen alle halbes jahr für ca.300 euro in etwa kommt auf den aktuellen preis an)

20 euro stroh

und noch in etwa 20 euro sägemehl ( für 30 euro bekomm ich 6 m³ die reichen mindestens 6-8 wochen) also auch eher weniger als 20 euro!

also kostet mich ein pferd ca 50 euro im monat!  ta hab ich nur alle 2 jahre zum impfen ansonsten kann ich mir gut selber helfen mit kleinen krankheiten! toi toi toi hatten sie noch nichts schlimmeres!
j aund hufschmid kommt 2 mal im jahr und 2 mal machen wir es selbst!
lg
norikerfrau
Gespeichert

aleinad

  • Hero Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Weiblich
  • Beiträge: 590
Antw:Stallmiete
« Antwort #29 am: 20. März 2011, 16:00:27 »

Ich zahle für meine beiden 180€ im Monat ( also 90€ pro Pferd ) , dazu gehört Offenstall , Heu satt und morgens Karotten , abends Müsli .Reitplatz im Bau , eigene Sattelkammer , Ausreitgelände vor der haustür , fließendes Wasser und gr. Hof zum arbeiten.
Allerdings gehören 6 der gemeinsamen Koppeln mir ,die ich auch bez. aber ich zahle ja nur 0,01 Cent pro m2. Insgesamt stehen hier 8 Pferde , aber meine beiden kommen im nächsten Winter auf die benachbarte Koppel die mir gehört , dort steht mitlerweile ein gr, Unterstand und das Padock wird noch gemacht , ich habe ja noch ein paar Monate Zeit  ;) Dann spare ich noch ein bischen Money . So kann ich Tarek evtl. noch einen Spielgefährten holen .Habe zwar Platz aber nicht viel Geld , naja mal schauen  ;)
Gespeichert